RETTUNGSRING WIEDER AN LAND

TRIFUN GEHT IN DIE 12. Runde

Der Rettungsring, unser Motto in diesem Jahr, ist schon längst wieder aus der Nordsee gezogen worden. Der norddeutsche Sommer fast schon wieder passe und der 11. Pellwormer Trifun damit definitiv schon Geschichte. Er wird als ein sonniges, inspirierendes Zusammenkommen von Alt und Jung in die Annalen eingehen. Diesmal gänzlich ohne Quallen, dafür aber wieder mit dem Teilnehmer-Präsent „Krabben in sauer“, frisch gefangen von Pellwormer Fischern. Zudem kam unser neuer Fahrrad-Rundkurs bei allen Startern durchweg gut an.

Kein Zweifel, unsere Trifun-Gemeinde wächst unbeirrt weiter. Mehr als 200 Triathleten und Triathletinnen melden sich in diesem Jahr aus allen Teilen Deutschlands, aus den Niederlanden, aus Dänemark und aus Tschechien an. Schön, wenn es bei viel lokalem Kolorit bunt, vielfältig und vielleicht sogar noch ein bisschen internationaler wird. Wie dem auch sein, auf jeden Fall war das diesjährige Teilnehmerfeld das bisher mit Abstand größte. Ein Rekord, der uns als Veranstalter weiter anspornt, unseren Trifun mitten im Weltnaturerbe Wattenmeer weiter zu entwickeln; als eine Veranstaltung, die Breiten- und Leistungssport versöhnt und bei der sich alle Teilnehmer wie in einer großen Gemeinde aufgehoben fühlen. Wir finden es schön, wenn die Teilnehmer nach ihrem Wettkampf nicht sofort auseinanderstoben und wegsausen, sondern stattdessen noch gerne in gemeinsamer Runde verweilen, um sich selbst zu feiern. Übrigens: Mal ehrlich, wo gibt es schon „Krabben in sauer“ als Delikatesse frei mit nach Hause? Diese schöne Atmosphäre beizubehalten und fortzutragen, ist auch der Anspruch für das kommende Happening am Samstag, den 20. August 2016 - mit der Nachmittagsflut kurz vor 16 Uhr. Gerade für notorische Spätaufsteher doch eine ideale Zeit, oder?! Anmeldungen für die 300 freien Startplätze beim 12. Trifun sind über diese Website ab November möglich. Alles weitere demnächst an dieser Stelle.

Ahoi, auf ein Neues!

P.S. Wir haben noch einen kleinen Restbestand vom begehrten Trifun-Becher, hergestellt von der Pellwormer Töpferei. Wer noch nicht genug „Tassen im Schrank“ hat oder noch nicht weiß, was er zu Weihnachten schenken soll, der kann den Trifun-Becher gerne per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bestellen. Der Preis liegt nach wie vor bei 15 Euro plus Versandpauschale in Höhe von sieben Euro.