Dupree, Petersen & Rapp – Let´s rock the Trifun

dupreeWas spielt ihr? „Na, was denkst Du wohl, gute Musik eben“, entgegnet Hermann Petersen verschmitzt und zählt auf, was das neu formierte Pellwormer-Trio “Dupree, Petersen & Rapp” - schon die Namen sind fast Programm - spielt. Es sind unter anderen Songs von Stephen Stills, Emmylou Harris, The Band und J. J. Cale, allesamt mehr oder weniger Klassiker aus der reichen, weitverzweigten Rock`n`Roll-Geschichte: ein bisschen Blues, eine Handvoll Jazz, ein Schuss Folk und ein kräftiger Schluck Rock. Und so gibt es kaum einen Zweifel, dass das Trio mit seinem Konzert am 31. August im Schipperhus dem Trifun-Tag ein musikalisches I-Tüpfelchen aufsetzen wird.
Denn nicht nur die Songs, die die drei Herren darbieten, sondern auch die Viten, die hinter den zwei Gitarren und dem Bass stehen, sind erwähnenswert, weil einfach so unterschiedlich. Während Bassist Alfred Rapp in vielen klassischen Orchestern auf großen Bühnen musizierte und neben der Klassik sich auch für Schlager, Shanty oder auch für Rock & Pop interessiert, war Harald Dupree eine zeitlang mit Joe Cocker on tour und tingelte mit seinen Bands viele Jahre durch die Lande. Hingegen schlug Hermann Petersen einen anderen Weg ein. Und dies obwohl er, geprägt durch Musik von John Mayall, Jimi Hendrix, Rolling Stones, Little Feat, den Allman Brothers u.a. seine Leidenschaft für die Gitarre schon früh entdeckte. Tatsächlich landete Hermann Mitte der achtziger Jahre als Mitglied der achtköpfigen Hamburger Formation namens „29 Skaters“ mit dem Pop-Stück „Holiday in the Sun“ einen kleinen Hit und tourte in den Neunzigern mit einer englischen Band durch Irland. Dennoch entschied er sich letztlich für etwas Erdiges und begann das Töpferhandwerk zu erlernen. Allerdings hat Hermann das Musizieren zu keiner Zeit ad acta gelegt und hat sich, seit er auf Pellworm lebt, in mehreren musikalischen Projekten auf der Insel engagiert. “Dupree, Petersen & Rapp” ist da eigentlich nur eine konsequente Fortsetzung. Von daher kann man noch gespannt sein, was die drei mit so ganz unterschiedlichen Erfahrungen ausgestatteten Musiker gemeinsam noch auf die Beine stellen werden, auf jeden Fall freuen wir uns erst einmal auf ein mitreißendes Konzert am Abend des Trifun. Let´s rock and dance. Und: „Forever young“ – auf jedem Fall im Herzen!
Dupree, Petersen & Rapp: Konzert am 31.8.2019 im Schipperhus, 21 Uhr, Spendenvorschlag: 10 Euro

AUTOR: DIERK JENSEN